Bewertung: 
Average: 4.7 (38 votes)

Tastatur-Auswahl:

Eine virtuelle Tastatur Koreanisch ist ein nützliches Hilfsmittel, wenn es darum geht, koreanische Texte zu schreiben. Gerade wer häufig mit verschiedenen Sprachen zu tun hat und nicht mit mehreren Keyboards arbeiten möchte, kann von einer Bildschirmtastatur profitieren. Während die meisten europäischen Sprachen auf dem lateinischen Schriftsystem basieren und in der Regel nicht zwangsläufig eine spezielle Tastatur benötigt wird, ist für andere Sprachen mit eigenen Schriftsystemen eine besondere Tastatur notwendig. Besonders häufig wird daher eine virtuelle Tastatur für Koreanisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch oder Arabisch verwendet.

Unter diesen genannten Schriften stellt die koreanische Schrift eine Besonderheit dar. Anders als zum Beispiel bei der chinesischen Schrift, bei der einzelne Zeichen in der Regel für ein ganzes Wort stehen, werden die koreanischen Schriftzeichen aus einzelnen Zeichen für Laute zusammengesetzt. Dieses Prinzip entspricht auch der deutschen Schrift, bei der einzelne Laute weitestgehend durch einzelne Zeichen dargestellt werden. Anders als im Deutschen werden die Zeichen im Koreanischen jedoch nicht zu ganzen Wörtern sondern zu Silbenblöcken zusammengesetzt. Aufgrund einer sehr regelmäßigen Silbenstruktur bestehen die Silben maximal aus drei Lauten. Entsprechend setzt sich jeder Silbenblock aus maximal drei Lautzeichen zusammen. Die Lautzeichen jeder Silbe werden dabei so zusammengesetzt, dass sich immer ein annähernd quadratischer Silbenblock ergibt.

Abhängig von den Schriftzeichen für die einzelnen Laute werden die Zeichen innerhalb eines Silbenblocks etwas unterschiedlich eingeordnet. Dieses System ist jedoch sehr regelmäßig und daher vergleichsweise leicht zu erlernen.

Die Eingabe koreanischer Schriftzeichen ist ebenfalls recht einfach und mit den europäischen Schriftsystemen vergleichbar. Über die Tastatur wird jedes einzelne Schriftzeichen eingegeben. Während der Eingabe werden aus den einzelnen Lautzeichen automatisch die entsprechenden Silbenblöcke erstellt.

Wer kein zusätzliches koreanisches Keyboard verwenden möchte, kann sehr bequem auf eine virtuelle Tastatur Koreanisch zurückgreifen. Die Auswahl der Zeichen kann mit der Maus erfolgen. Weitaus bequemer ist allerdings die Eingabe über die angeschlossene Tastatur. In diesem Fall wird die Tastaturbelegung des angeschlossenen Keyboards durch die gewünschte Sprache ersetzt. Bei der Eingabe entsprechen die Zeichen dann nicht mehr den auf die Tasten aufgedruckten Schriftzeichen. Stattdessen werden die Zeichen der Zielsprache eingegeben.