Bewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden

Portugiesische Bewerbung übersetzen

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören in Portugal das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, ein Lichtbild und Kopien der Zeugnisse von Schul- und Berufsausbildung; letztere sollte man in beglaubigter Übersetzung beilegen. Gehen Sie im kurzen Bewerbungsschreiben unbedingt auf Ihre Motivation für Ihre Bewerbung ein. Der portugiesische Lebenslauf enthält üblicherweise etwa die gleichen Bestandteile wie der spanische.

Auch in Portugal stellen für EU-Bürger Einreise und Aufenthaltserlaubnis kein Problem dar: Sie beantragen eine fünfjährige Aufenthaltserlaubnis bei der zuständigen Regionaldirektion der Ausländer- und Grenzbehörde. Außer einem gültigen Personalausweis müssen Sie allerdings vorweisen, daß Sie eine Bleibe im Lande haben und über genügend Mittel für Ihren Lebensunterhalt verfügen.

Bei der Arbeitsuche können Sie die vermittelnde Hilfe der lokalen Arbeitsämter in Anspruch nehmen. Erfolgversprechender wird allerdings meistens die Suche über Stellenanzeigen in den Zeitungen sein. Den breitesten Arbeitsmarkt enthalten die beiden Lissabonner Tageszeitungen „Diário de Noticias" und „Correio da Manhã". Für Fachkräfte und leitende Angestellte sind auch die Wochenzeitschriften „O Jornal" und "Expresso" wichtig.

Für die Anerkennung Ihrer Diplome ist das Kultur- und Erziehungsministerium zuständig:

Ministério da Educação e Cultura
Centro de Informação Sobre Reconhecimento Academico
des Diplomas
Av. 5 des Outobro, 107
P - 1051 Lisboa Codex

Auskünfte zur Anerkennung weiterer Zeugnisse erteilt Ihnen auch:

Instituto do Emprego
e Formação Profissional - IEFP
Departmento do Emprego - Secção EURES
Rua das Picoas 14-6, andar
P - 1000 Lisboa